Open Space/City Swarming

Cooperation workshop/ interaction in open space. PANGEA KunstFabrik Intensiv meets L-INKED in Open Spaces/City Swarming by Jaskaran Anand

L-INKED in Open Spaces /City Swarming Linz is a part of the trans-cultural social project L-INKED, with and by Jaskaran Anand.

Management: Carla Zamora

Mediation Consultancy: Karin Schneider

Concept, direction, production, choreography, interaction leader: Jaskaran Anand

Live- Regie: Stefan Fuchs

Musician and Composer: NoizeGuerilla (Richard Geiblinger)

movement assistance : Marce Lopez

delivered by lilimit.com

L-INKED (2021-2022) is a co-production by Jaskaran Anand, trivium – Verein zur Förderung und Erforschung der kulturellen Intersektionalität des Menschlichen Körpers & brut Wien/imagetanz. The project is supported by Lange Nacht der Bühnen Linz, RedSapata Tanzfabrik Linz & Gesellschaft für Kulturpolitik OÖ. With kind support of Linz Stadt Kultur, Frauenbüro der Stadt Linz, Zeit Kultur OÖ, und BMKOES- Frisch Luft (L-INKED in Open Spaces).

link to websites :

https://l-inked.jaskarananand.com

https://pangea.at/de/programm/kunstfabrik-intensiv-city-swarming-linz

https://www.jaskarananand.com

Tagged : / / / /

Daniele d’Agnelli – Cafe de Lago con 100 BPM

Tagged : /

Glitch Media Art @ three.js

Für meine Kooperation mit Sandra Alvaro, hab ich mich für ein Datenvisualisierungstool mit three.js beschäftigt. Als Zwischenschritt ist dieses Ergebnis entstanden. Ursache hiefür ist die Zusammenführung eines Testdatensatzes im Kontext einer starren Ausgabeskalierung in Verbindung mit einer Wertenormalisierung. Viel Spass und nicht vergessen den Sound aktivieren.

Die Musik im Hintergrund stammt aus unseren Aufnahmen von plankton electronic movement. Daniele d’Agnelli hat uns hier mit “Daft Punk” einen wunderbaren Einstieg bereitet.

Sandra Alvaro und ich arbeiten gemeinsam an einem Visualisierungstool für LDA (Latent Dirichlet Allocation) Daten. Ich versuche hier ihre Datensätze in einem 3D Raum darzustellen. Dadurch versuchen wir menschliche Wahrnehmung durch eine virtuelle Erfahrung zu stimulieren und dadurch diese umfangreichen Daten besser interpretierbar zu machen.

Links:

Wikipedia LDA

https://de.wikipedia.org/wiki/Latent_Dirichlet_Allocation

Music Link zum Set von Daniele d’Agnelli

Tagged : / /

fatima el kosht – travel your mind

Präsentation von Fatima el Kosht im Rahmen der Ausstellung “Travel Your Mind” – ausschließlich visueller Inhalt.

https://www.hinterland.ag/2021/travel-your-mind

Ein Projekt von hinterland in Kooperation mit der EXPERIMENTELLEN GESTALTUNG an der KUNSTUNIVERSITÄT LINZ, EXPERIMENTALFILMLABOR und der Stiftsbibliothek Klosterneuburg.

16 experimentelle Arbeiten mit bewegten Bildern von Studierenden der Kunstuniversität Linz, 13 historische Stiche aus der Stiftsbibliothek Klosterneuburg in 27 ausgesuchten Schaufenstern im 4., 5. und 6. Bezirk in Wien.

Lasst uns auf eine Reise gehen – in unseren Köpfen und in den Straßen Wiens: Wir laden Euch auf einen Spaziergang durch den 4., 5. und 6. Bezirk ein auf dem ihr, mit dem Blick in die Schaufenster und Auslagen verschiedenster Lokale und Läden, dem Reisen begegnen könnt – ohne euch dabei physisch weit von euren Wohnungen zu entfernen. Die Studierenden des Experimentalfilmlabors der Kunstuniversität Linz haben sich im Wintersemester 2020/21 mit dem Reisen und seinen mannigfaltigen Ausprägungen beschäftigt und nehmen uns als Betrachter:innen mit in ihre ganz eigenen Interpretationen des Reisens. Den zeitgenössischen Arbeiten setzen wir wunderbare historischen Arbeiten aus der Stiftsbibliothek Klosterneuburg gegenüber: alte Stiche und Karten nehmen uns mit in die Vergangenheit und die damalige Wahrnehmung von Raum und Entfernung. Die Kombination vergangener und gegenwärtiger Auseinandersetzung mit Reisen, miteinander verbunden und gleichzeitig gegenübergestellt, sollen die Betrachter:innen mit in ihre Welten nehmen und zu eigenen Reisen im Kopf und zu Fuß inspirieren. Nach einem Jahr, das die meisten nahezu vollkommen in der Nähe ihres Wohnsitzes verbracht haben, wollen wir mit „Travel your Mind“ einen Impuls zu einer anderen Art des Reisens geben und gleichzeitig die Möglichkeit, die bekannte Umgebung Schritt für Schritt, von Schaufenster zu Auslage, neu zu erkunden.


16 experimental works with moving images by students of the Art University Linz, 13 historical engravings from the Abbey Library Klosterneuburg in 27 selected shop windows in the 4th, 5th and 6th district in Vienna.

Let’s go on a journey – in our heads and in the streets of Vienna: We invite you to take a walk through the 4th, 5th and 6th district where you can encounter travel by looking into the shop windows and displays of various pubs and stores – without physically moving far from your homes. In the winter semester 2020/21, the students of the Experimental Film Lab at the Linz University of Art have been exploring travel and its manifold manifestations, taking us as viewers along with them into their very own interpretations of travel. The contemporary works are juxtaposed with wonderful historical works from the Klosterneuburg Abbey Library: old engravings and maps take us back into the past and the perception of space and distance at that time. The combination of past and present explorations of travel, interconnected and juxtaposed at the same time, are meant to take viewers inside their worlds and inspire their own journeys in their minds while walking. After a year spent almost entirely at home, with “Travel your Mind” wants to give an impulse to a different kind of travel, and at the same time the opportunity to re-explore familiar surroundings step by step, window to window.

Tagged : / / / / /